Ausbildung

Theoretische Ausbildung:

Um zur theoretischen Prüfung zugelassen zu werden, sind eine gewisse Anzahl von Unterrichten erforderlich. Ein Unterricht dauert 90 Minuten. Die Anzahl der Unterrichte richtet sich nach Ausbildungsklasse und dannach, ob es sich um Ersterwerb oder Erweiterung handelt.

Beispiele:

Ersterwerb Klasse B "Auto" : 12 Grundunterrichte und 2 Klassenspezifische Unterrichte

Ersterwerb Klasse A1,A2 oder A "Motorrad": 12 Grundunterrichte und 4 Klassenspezifische Unterrichte

Erweiterung Klasse A2 ( Vorbesitz Klasse B) : 6 Grundunterrichte und 4 Klassenspezifische Unterrichte

Aufstieg A2 (Vorbesitz A1): keine Theorie erforderlich

Erweiterung BE "Anhänger": keine Theorie erforderlich

 

Der Gesetzgeber sieht eine vernetzte Ausbildung mit Theorie und Praxis vor.

 

Praktische Ausbildung:

Die praktische Ausbildung sieht vor erstmal eine Grundausbildung zu machen.

Die Länge und Inhalte der Grundausbildung werden dem Lernstand und Lerntempo des Schülers angepasst.

Erst nach der Grundausbildung folgen die sogenannten besonderen Ausbildungsfahrten, die umgangsprachlich auch gerne  als "Pflichtfahrten" bezeichnet werden.

Im Anschluss daran folgt eine Reifephase, um die Prüfungsreife nachzuvollziehen und zu überprüfen.

 

Wir sind gerne für eure Fragen da. Sprecht uns einfach an.